Georg Karl Pfahler

Pfahler wurde 1926 in Bayern geboren und studierte bis 1954 unter Willi Baumeister an der Kunstakademie Stuttgart. Er war geprägt vom Informel, einer Kunstrichtung des Europas der fünfziger Jahre. Doch schon Anfang 1960 reduzierte er seine Bildsprache auf geometrische, abstrakte Formen, wuchtige Farbblöcke, die im Raum aufeinander stossen. Die Beziehung zwischen Form, Farbe, Raum und Oberfläche wird er sein ganzes Leben in seinen Arbeiten erforschen und zu vereinfachen suchen. Georg Karl Pfahler ist ein international anerkannter deutscher Künstler und einer der ersten europäischen Vertreter des Hard Edge, einer Bewegung, zu der in Deutschland auch Günther Fruhtrunk zählt. In Amerika wird diese Richtung von Elsworth Kelly, Frank Stella und Kenneth Noland vertreten. 
KPp 3, 1972 Portfolio mit 7 Blättern 
Technik: Siebdruck  
Format: 65 x 65 cm 
Auflage: 60/100 Exemplare  
Drucker: Domberger, erschien bei Edion Domberger 1972


 
 
 
 
Phone + 41 44 422 51 44 / reben60@bluewin.ch / René Bernhard