Enbert Moehsnang Original Grafiken

Engbert Moehsnang wurde 1927 in Amberg (Bayern) geboren. Er ist Maler und Kupferstecher. Seit 1950 lebt er in der Schweiz. Erste Ausstellungen bereits 1955. Hauptsächlich in der Schweiz (Bern, Basel) und in Deutschland (München). Moehsnang beteiligte sich regelmässig an allen wichtigen Graphikausstellungen : Ljubiana Biennale 1963, L'estampe en Suisse 1970 in Lausanne, La Nouvelle Gravure 1974 Paris, Internationale Triennale farbiger Druckgraphik 1975 in Grenchen ch (Preisträger), etc...Moehsnang's Werk ist subtil, kraftvoll und vielfältig und gilt als einer der wichtigen Beiträge an die internationale informelle Kunst. Moehsnang's Malereien und Kupferstiche sind häufig auf dem Hintergrund sakraler beziehungsweise mythologischer Inhalte entstanden. Der Künstler hat mehrere beachtliche Werke von Kupferstich-Serien (zum Teil kombiniert mit anderen, anspruchsvollen Techniken) geschaffen.Seine Werke zeigen einen hohen Grad an humanistischer wie kultureller Erfahrung, aber auch die Fähigkeit, Monumentales in kleinsten Formaten zu realisieren, wie Intimes in sehr grossen Malereien.Seit 1963 stellt Moehsnang in der Galerie Kornfeld, Bern aus wo 2003 auch eine bemerkenswerte Retrospektive gezeigt wurde.In der Folgezeit setzt er den Computer als Arbeitsgerät ein, wie der Bildhauer Hammer und Meissel, und schafft damit grossformatige Tiefdrucke von höchster Intensität. Moehsnang ist ein Künstler der sein Werk für sich sprechen lässt. Deutungen sind ihm zuwider, weil seine ungegenständliche Malerei unendlich viel mehr enthält, als sich in Sprache ausdrücken lässt.Der 82 jährige Künstler lebt und arbeitet zurückgezogen in Schüpfen (Schweiz) in einem ansehnlichen Bauernhaus in der Nähe von Bern verstrab im November 2017.

Literatur über den Künstler

  • « Moehsnang », Paul Nizon, Ed. Paul Haupt, Berne, 1987
  • « Moehsnang », E. W. Kornfeld, Cat. Galerie Kornfeld, Berne, 1995
  • « E. Moehsnang », Cat., A. Barbier, Musée d'Issy-les-Moulineaux, 2003
  • « Die grossformatigen Drucke », M. Frehner, Ed. Kunstmuseum, Berne, 2007


image-10422989-IMG_1625-c51ce.w640.jpeg



image-10422476-IMG_1626-e4da3.w640.jpeg