Hundertwasser SCHNECKENHÄUSER MIT SCHWARZEM RAUCH 1996 HWG 111

image-7525388-hp_HWG_111b_882A_holz_ret.w640.jpg

SCHNECKENHÄUSER MIT SCHWARZEM RAUCH 1997
SNAIL HOUSES WITH BLACK SMOKE

Blattformat: 570 mm x 425 mm Darstellungsformat: 510 mm x 365 mm
Japanischer Holzschnitt in 15 Farben
Nach dem Gemälde Werknummer 882 SNAIL HOUSES - SCHNECKENHÄUSER, 520 x 370 mm, Hahnsäge, 1987 Holzschneider: Tatsuo Kawashima, Kyoto Drucker: Akio Shimizu, Kyoto, 1996 Koordinator: S. Matsui
Auflage: eines/200, 1-200/200; Das Blatt ist Signiert "Hundertwasser" datiert  "21. Jänner 1997 Wien" und der Werknummer 882A. Sowie die verschieden  Japanischen Stempel versehen und den Farbauszugspunkten am rechten Rand.
Das Blatt ist aus der Original-Auflage
Herausgeber: Gruener Janura AG, Glarus, 2001
Zustand: Druckfrisch

Preis Euro 7200.00

WERKVERZEICHNISSE -Die Grafik ist beschrieben Werk 882 A -HWG 111
Andrea C. Fürst, Hundertwasser 1928-2000, Catalogue Raisonné, Köln, 2002, Bd. II, S. 890/891

Sehr wichtig ist es mir, dass der Ursprung für Hundertwassers „Grafisches Werk“ bei den Holzschnitten von 1961 angefangen hat. Aus diesem Aufbau und der Arbeitsweise, die Hundertwasser in Japan sah und natürlich auch miterleben und daran arbeiten  durfte, sah er aus welcher tiefen Überzeugung und Verbundenheit mit der alten Tradition die Meister an seinem Holzschnitt arbeiteten. Er als Künstler sah welche künstlerische und schöpferische Freiheit er haben kann, wie er mitwirken kann, was er vom Original-Bild Motiv verändern kann.
Hundertwasser hingegen war es wichtig, dass er sich während des Druck-Prozesses einbringen konnte.
Hundertwasser arbeitete mit den japanischen Meistern von 1961 bis 1999 zusammen. Es entstanden in diesem Zeitraum 40 Original-Japanische Farbholzschnitte nach den 40 Motiven und mit bis zu 36 Farben gedruckt.
Für die neue Auflage eines japanischen Farbholzschnitts (Herstellungszeit ungefähr ein Jahr) definierte Hundertwasser mit dem Drucker, dem Holzschneider und dem Verleger die Höhe der Auflage, die ungefähre Anzahl der Druckfarben und die qualitative Eignung des Japanpapiers.
Hundertwasser ist es gelungen Bilder nach seiner fernöstlichen Tradition zu schaffen und trotzdem die alten Traditionen der japanischen Meister nicht zu verletzen.
Die fertig gedruckte Auflage mit den viereckigen Farbauszugspunkten, die auf fast jedem Holzschnitt mitgedruckt wurden, zeigen Hundertwassers direkten Einfluss in den Druckprozess. Somit ist ein Handdruck-Farbholzschnitt entstanden, in allerhöchster Qualität und in der Tradition japanischer Meister wie ein Aquarell, was bis heute wenigen westlichen Künstler gelungen ist. Copyright by Text Rene Bernhard

Hinweis:  Die Abbildung auf der Hompage können vom Original abweichen und dienen lediglich der Information.

    Das Motiv wurde Ausgestellt:
    Einzelausstellungen
    Institut Mathildenhöhe, Darmstadt, 1998
    Galerie Patrice Trigano, Paris, 1999
    Mittelrhein-Museum Koblenz, 2001
    Galerie Welz, Salzburg, 2001
    Galerie im Alten Rathaus, Prien am Chiemsee, 2002
    Rathausgalerie, St. Veit a. d. Glan, 2002
    Alte Schmiede, Schönberg, 2002
    Kunsthandel René Bernhard, Zürich, 2002
    Kulturzentrum am Münster, Konstanz, 2003
    Die Galerie, Frankfurt, 2003
    Kulturhistorisches Museum Magdeburg, 2003/04
    Galerie im Malzhaus, Plauen, 2003
    Rosengarten, Mannheim, 2003/04
    Robert Sandelson Gallery, London, 2004
    Galerie Ernst Hilger, Vienna, 2004
    Haus der Kultur, Halbturn, 2004
    Galerie Patrice Trigano, Paris, 2004
    Kunsthaus Köflach, 2005
    Raiffeisenbank Anger, 2005
    Kunsthaus Meyenburg, 2005
    Kulturzentrum Infeld, Dobrinj, 2005
    Pinakothek, Bad Ragaz, 2005
    Galerie Maringer, St. Pölten, 2006
    Wasserschloss, Bad Rappenau, 2007
    Ostholstein-Museum, Eutin, 2007
    Szépmüvészeti Museum, Budapest, 2007/08

    Bernhard Fineart, Zürich, 2007/8
    Art Forum Würth, Capena/Rome, 2008
    Christuskirche, Mainz, 2008
    Musée d'Unterlinden, Colmar, 2008
    Die Galerie Seoul, 2009

    Kunst Herrmann, Neumarkt/Germany, 2010
    Galerie Neuheisel, Saarbrücken, 2011
    Stadthaus am Dom, Wetzlar, 2011
    The Penthouse Gallery, Ulm, 2013
    Forum Würth Arlesheim, Switzerland, 2014
    Kunsthalle Messmer, Riegel am Kaiserstuhl, 2014

   
    Wanderausstellung1998/99:
    Isetan Museum of Art, Tokyo, 1998
    Museum "EKi", Kyoto, 1998
    Sakura City Museum of Art, Chiba, 1998/99
   
     Wanderausstellung 2006/07:
    The National Museum of Modern Art, Kyoto, 2006
    Musee d`art Mercian Karuizawa, 2006
    Mitsukoshi Museum, Tokyo, 2007
    Shimonoseki Museum, Yamaguchi, 2007